Nachhaltigkeit

Der nachhaltige Rundumblick

Nachhaltigkeit ist eine der treibenden Kräfte in unserem Unternehmen. Fakt ist, dass die Bauindustrie maßgeblich an der weltweiten Sandknappheit und an dem Verbrauch von geschätzt 40% der globalen Ressourcen verantwortlich ist.
Der Sand, der in den Wüsten dieser Erde in nahezu unendlicher Menge vorhanden ist, eignet sich nicht für den Bau. Seine Oberfläche ist, im Gegensatz zu abgebautem Sand, zu glatt. Mittlerweile gibt es zwar Technologien, die den Wüstensand in Baumaterial verwandeln können, bis sich Verfahren weltweit durchgesetzt haben, wird der Kampf und die Ressource Sand mit all seinen unangenehmen sozialen und ökologischen Nebenwirkungen weiter voranschreiten.

Es ist notwendig, das Thema Bau aus einer viel breiteren Perspektive zu betrachten, die Einsparung von Ressourcen.
Denn nachhaltig zu Bauen heißt nicht nur, Ressourcen zu schonen und umweltfreundlich zu bauen, denn das würde nur den Prozess des Bauens und nicht das fertige Gebäude betreffen. Es sind viele weitere Faktoren beim nachhaltigem Bau zu berücksichtigen, wie z.B. ein möglichst niedriger Energiebedarf des Gebäudes, flächensparendes Bauen, geringe Wartungs- und Instandhaltungskosten, wiederverwenden von Baustoffen, möglichst CO²-reduzierte Ökobilanzierung.

Wir sind Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) und möchten alle Bauprojekte gemäß deren Leitlinien durchführen.